Angebote zu "Call" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Call Media in Europa
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele neue private Fernsehsender verdienen ihr Geld nicht mehr allein durch die Ausstrahlung von Werbung, sondern auch mit kostenpflichtigen Telefonanrufen (Call Media). Call Media verringert die Abhängigkeit von schwankenden Werbeeinnahmen. Die zahlreichen Möglichkeiten reichen dabei von Mobile Content über Gewinnspiele bis hin zu Votings. Der Einsatz von (Telefon-) Mehrwertdiensten in Rundfunkangebotenhat sich nicht nur in Deutschland als attraktive Erlösquelle etabliert. Dieses Buch bietet erstmals eine umfangreiche Analyse des rundfunkbasierten Einsatzes von Call Media in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien sowie in der Schweiz. Neben den medienökonomischen Rahmenbedingungen werden Umsatzvolumina von Call Media, die hierfür eingesetzten Nummernbereiche und die verschiedenen Einsatzformen dargestellt. Einen detaillierten Überblick erhält der Leser über die sich teilweise stark unterscheidenden rechtlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz von (Telefon-) Mehrwertdiensten in den analysierten Märkten Europas.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Call-In-Shows im deutschen Fernsehen
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Einschalten, Anrufen, Gewinnen! Interaktive Gewinnspielshows Call-In-Shows- sind heute auf beinahe jedem Sender zu sehen. Sie bilden eines der er folgreichsten Segmente im TV, gleichzeitig eines der am meist kritisierten und polarisierenden TV- Formate. Das vorliegende Buch bietet eine sachliche und übersichtliche Zusammenstellung von Programminhalten und Erfolgs faktoren. Essentielle Grundlagen und Anwendungen werden erklärt und das Geschäft mit dem Spiel verständlich dargelegt. Umfangreiche Analysen der be liebtesten Spiele, verschiedenster Spielmodi und potentieller Gewinne zeigen die längst gewachsene Professionalität und legen bisher unaus ge schöpftes Potential offen. Zahlreiche Abbildungen und Screenshots ergänzen und illustrieren die ausgewählten Beispiele auf treffende Weise. Dieses Buch richtet sich an Entscheidungsträger im Medienbereich und alle, die an der Entwicklung interaktiver Gewinnspiele interessiert sind. Das Buch dient als Anregung zu einer weniger emotionalen und mehr objektiven Auseinander setzung, um die Chancen dieses Geschäftsmodells für niveauvolle Unter haltung nicht verstreichen zu lassen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Call-In-Shows im deutschen Fernsehen
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Einschalten, Anrufen, Gewinnen! Interaktive Gewinnspielshows Call-In-Shows- sind heute auf beinahe jedem Sender zu sehen. Sie bilden eines der er folgreichsten Segmente im TV, gleichzeitig eines der am meist kritisierten und polarisierenden TV- Formate. Das vorliegende Buch bietet eine sachliche und übersichtliche Zusammenstellung von Programminhalten und Erfolgs faktoren. Essentielle Grundlagen und Anwendungen werden erklärt und das Geschäft mit dem Spiel verständlich dargelegt. Umfangreiche Analysen der be liebtesten Spiele, verschiedenster Spielmodi und potentieller Gewinne zeigen die längst gewachsene Professionalität und legen bisher unaus ge schöpftes Potential offen. Zahlreiche Abbildungen und Screenshots ergänzen und illustrieren die ausgewählten Beispiele auf treffende Weise. Dieses Buch richtet sich an Entscheidungsträger im Medienbereich und alle, die an der Entwicklung interaktiver Gewinnspiele interessiert sind. Das Buch dient als Anregung zu einer weniger emotionalen und mehr objektiven Auseinander setzung, um die Chancen dieses Geschäftsmodells für niveauvolle Unter haltung nicht verstreichen zu lassen.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Call Media
9,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 1,0, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Journalistik), Veranstaltung: HS Medienökonomie, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Rufen Sie an und Gewinnen Sie...' Das schnelle Geld scheint auf fast allen Kanälen in greifbarer Nähe zu sein. Ein Anruf genügt, um die Chance auf einen mehr oder weniger grossen Jackpot zu erhalten. Vor allem im Programm der deutschen Privatsender existiert heute kaum noch eine Sendung, die ihre Zuschauer nicht mit Sach- und Geldpreisen dazu bringen will, zum Telefon zu greifen. Gewinnspiele im Fernsehen sind in. Etwa 68 Stunden täglich flimmert das Zocker-Fernsehen über den Bildschirm. 'ProSieben, Sat.1, Kabel 1, Das Vierte, Tele 5, Viva Plus und DSF: Alle wollen an dem lukrativen Geschäft so genannter Mehrwertdienste teilhaben.' In diversen Unterhaltungsshows wie 'Deutschland sucht den Superstar' (RTL) können die Zuschauer durch einen Anruf den weiteren Verlauf der Sendung mitbestimmen. Meist können sie für einen Kandidaten anrufen, der in der Sendung bleiben soll. Dabei werden die Votings zusätzlich mit Gewinnspielen verknüpft. So wird neben dem Aspekt der Meinungsäusserung und aktiven Mitbestimmung ein weiterer Anreiz geschafften, zum Hörer zu greifen. Dass dabei nicht nur der Zuschauer gewinnt, liegt auf der Hand. Das Angebot kostenpflichtiger telefonbasierter Interaktionsmöglichkeiten, die sich unter dem Begriff 'Call Media' zusammenfassen lassen, refinanziert sich ausschliesslich durch die Einnahmen aus den Telefongebühren. In der Regel kostet den Zuschauer ein Anruf 0,49 Euro, in jüngster Zeit ist auch immer häufiger die Teilnahme per Premium SMS zum gleichen Entgeld möglich. Eine willkommene Einnahmequelle, denn in den vergangenen Jahren - vor allem seit der Medienkrise in 2001 - ist es für private Fernsehsender zunehmend schwieriger geworden, sich rein über Werbeeinnahmen zu finanzieren. Dies wird sich, auch wenn sich die Lage entspannt, in den nächsten Jahren wohl nicht ändern. Im Gegenteil, die Digitalisierung und damit eine Vielzahl weitere Kanäle führen zusätzlich noch dazu, dass der Werbekuchen auf immer mehr Anbieter aufgeteilt werden muss - bei gleichbleibenden Werbeetats der Firmen. Deshalb waren und sind die Sender gezwungen sind, nach anderen Formen der Finanzierung ihrer Programme zu suchen und passen sich der veränderten Marktsituation durch diversifizierte Geschäftsmodelle an. Die rasante Entwicklung der technischen Möglichkeiten im Bereich der Telekommunikation kam deshalb wie gerufen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Mitmachfernsehen oder Geldmach-TV? Eine Analyse...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Veranstaltung: Fernsehkulturen im Wandel, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die telefonische Einbeziehung der Fernsehzuschauer war praktisch immer schon, und ist auch heute noch wenig interaktiv: Werden die Fernsehzuschauer aufgefordert während einer TV-Show beim Sender anzurufen, so schaffen es doch nur verschwindend wenige im Verhältnis zur Anruferzahl tatsächlich bis ins Fernsehen, um für wenige Sekunden ein bisschen Prominenz zu erlangen. Dieser Erkenntnis zum Trotz heisst dieselbe alte und sehr begrenzte Form von Interaktivität seit dem Start von 9Live im Jahr 2001 'Mitmachfernsehen' (neunlive.de 2006). Noch nie gab es so viele kritische Stimmen gegen TV-basierte, telefonische Gewinnspiele. Andererseits trugen telefonische Mehrwertdienste auch noch nie zuvor in solch einem Mass zur Refinanzierung des Fernsehprogramms bei. Im Rahmen dieser Arbeit werfe ich einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen der Call-In-Quizshows in der deutschen Fernsehlandschaft. Anhand zweier Beispiele von Call-In-Quizshows stelle ich dieses Format vor, um herauszufinden, wie solche Sendungen funktionieren. Handelt es sich bei diesem Format wirklich um Mitmachfernsehen? Oder wird hier das Programm nicht mehr zur Unterhaltung der Fernsehzuschauer gestaltet, sondern mit diversen Tricks nur versucht, eine möglichst hohe Anruferrate zu erzielen?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Call Media
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 1,0, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Journalistik), Veranstaltung: HS Medienökonomie, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Rufen Sie an und Gewinnen Sie...' Das schnelle Geld scheint auf fast allen Kanälen in greifbarer Nähe zu sein. Ein Anruf genügt, um die Chance auf einen mehr oder weniger großen Jackpot zu erhalten. Vor allem im Programm der deutschen Privatsender existiert heute kaum noch eine Sendung, die ihre Zuschauer nicht mit Sach- und Geldpreisen dazu bringen will, zum Telefon zu greifen. Gewinnspiele im Fernsehen sind in. Etwa 68 Stunden täglich flimmert das Zocker-Fernsehen über den Bildschirm. 'ProSieben, Sat.1, Kabel 1, Das Vierte, Tele 5, Viva Plus und DSF: Alle wollen an dem lukrativen Geschäft so genannter Mehrwertdienste teilhaben.' In diversen Unterhaltungsshows wie 'Deutschland sucht den Superstar' (RTL) können die Zuschauer durch einen Anruf den weiteren Verlauf der Sendung mitbestimmen. Meist können sie für einen Kandidaten anrufen, der in der Sendung bleiben soll. Dabei werden die Votings zusätzlich mit Gewinnspielen verknüpft. So wird neben dem Aspekt der Meinungsäußerung und aktiven Mitbestimmung ein weiterer Anreiz geschafften, zum Hörer zu greifen. Dass dabei nicht nur der Zuschauer gewinnt, liegt auf der Hand. Das Angebot kostenpflichtiger telefonbasierter Interaktionsmöglichkeiten, die sich unter dem Begriff 'Call Media' zusammenfassen lassen, refinanziert sich ausschließlich durch die Einnahmen aus den Telefongebühren. In der Regel kostet den Zuschauer ein Anruf 0,49 Euro, in jüngster Zeit ist auch immer häufiger die Teilnahme per Premium SMS zum gleichen Entgeld möglich. Eine willkommene Einnahmequelle, denn in den vergangenen Jahren - vor allem seit der Medienkrise in 2001 - ist es für private Fernsehsender zunehmend schwieriger geworden, sich rein über Werbeeinnahmen zu finanzieren. Dies wird sich, auch wenn sich die Lage entspannt, in den nächsten Jahren wohl nicht ändern. Im Gegenteil, die Digitalisierung und damit eine Vielzahl weitere Kanäle führen zusätzlich noch dazu, dass der Werbekuchen auf immer mehr Anbieter aufgeteilt werden muss - bei gleichbleibenden Werbeetats der Firmen. Deshalb waren und sind die Sender gezwungen sind, nach anderen Formen der Finanzierung ihrer Programme zu suchen und passen sich der veränderten Marktsituation durch diversifizierte Geschäftsmodelle an. Die rasante Entwicklung der technischen Möglichkeiten im Bereich der Telekommunikation kam deshalb wie gerufen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Mitmachfernsehen oder Geldmach-TV? Eine Analyse...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Veranstaltung: Fernsehkulturen im Wandel, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die telefonische Einbeziehung der Fernsehzuschauer war praktisch immer schon, und ist auch heute noch wenig interaktiv: Werden die Fernsehzuschauer aufgefordert während einer TV-Show beim Sender anzurufen, so schaffen es doch nur verschwindend wenige im Verhältnis zur Anruferzahl tatsächlich bis ins Fernsehen, um für wenige Sekunden ein bisschen Prominenz zu erlangen. Dieser Erkenntnis zum Trotz heißt dieselbe alte und sehr begrenzte Form von Interaktivität seit dem Start von 9Live im Jahr 2001 'Mitmachfernsehen' (neunlive.de 2006). Noch nie gab es so viele kritische Stimmen gegen TV-basierte, telefonische Gewinnspiele. Andererseits trugen telefonische Mehrwertdienste auch noch nie zuvor in solch einem Maß zur Refinanzierung des Fernsehprogramms bei. Im Rahmen dieser Arbeit werfe ich einen Blick auf die aktuellen Entwicklungen der Call-In-Quizshows in der deutschen Fernsehlandschaft. Anhand zweier Beispiele von Call-In-Quizshows stelle ich dieses Format vor, um herauszufinden, wie solche Sendungen funktionieren. Handelt es sich bei diesem Format wirklich um Mitmachfernsehen? Oder wird hier das Programm nicht mehr zur Unterhaltung der Fernsehzuschauer gestaltet, sondern mit diversen Tricks nur versucht, eine möglichst hohe Anruferrate zu erzielen?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot